*
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Introduction Introduction
Implications Implications
English Texts English Texts
Bern Lectures Bern Lectures
Lectures Part I Lectures Part I
Lectures Part II Lectures Part II
Lectures Part III Lectures Part III
Lectures Part IV Lectures Part IV
Lectures Part V Lectures Part V
Lectures Part VI Lectures Part VI
Lectures Part VII Lectures Part VII
Older Papers Older Papers
Audio Lecture 1977 Audio Lecture 1977
Author Author
Support for the Project Support for the Project
Contact Contact
Einführung Einführung
Implikationen Implikationen
Überblick Überblick
Das Werden des Modells Das Werden des Modells
Graphiken und Fotos Graphiken und Fotos
Vorträge Vorträge
Teil 1 Vorträge 1–2 Teil 1 Vorträge 1–2
Teil 2 Vorträge 3–4 Teil 2 Vorträge 3–4
Teil 3 Vorträge 5–11 Teil 3 Vorträge 5–11
Teil 4 Vorträge 12–14 Teil 4 Vorträge 12–14
Teil 5 Vorträge 15–19 Teil 5 Vorträge 15–19
Teil 6 Vorträge 20–21 Teil 6 Vorträge 20–21
Teil 7 Implikationen 1–5 Teil 7 Implikationen 1–5
Weitere deutsche Texte Weitere deutsche Texte
Der Autor Der Autor
O&T-Fonds und Stiftung O&T-Fonds und Stiftung
Projekte & Neues Projekte & Neues
Projekt-Unterstützung Projekt-Unterstützung
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
English

 

 

 Website in English
    

DAS O&T-MODELL DER PSYCHISCHEN ENTWICKLUNG

- obschon ja vorerst nur eine sinnvolle, vierdimensionale Verzahnung von Hypothesen -

… ZEIGT IN DEN BEOBACHTUNGS-DATEN DOCH SCHON DEUTLICH AUF, DASS FREUDSCHE PSYCHOANALYSE UND PIAGETS DIALEKTISCHER STRUKTURALISMUS UNTRENNBAR VERBUNDEN SIND. DAMIT LÄSST DAS MODELL AUCH DIE EXISTENZ VON BIOLOGISCHEN META-EBENEN UND URALTEN VERKETTUNGEN VERMUTEN. (1)

… KLÄRT DIE ÜBERGÄNGE VON DER KAUSALITÄT ZU FEEDBACK-SYSTEMEN UND VON DORT ZUR INTENTIONALITÄT DES SELBST – UND DAMIT AUCH VOM KÖRPER ZUM GEIST ODER VON DER BIOLOGIE ZU DEN SOZIAL- UND GEISTESWISSENSCHAFTEN. (2)


… FINDET AM URSPRUNG UND IM KERN JEDER AUFEINANDER FOLGENDEN STRUKTUR-EBENE – VON DER ZELLE ZUM ORGANISMUS, VON UNSEREM GEIST BIS ZUR KULTUR DER GRUPPE – EINEN "FIGURATIVEN" URPLAN, DER DIE JEWEILS NEUEN FUNKTIONEN VORSPURT UND ANTREIBT, ANALOG ZUM GENOM, UND AUS DEM SYSTEM DER GESCHLECHTLICHEN FORTPLANZUNG GEWACHSEN. (3)

… BESCHREIBT IM KERN DER PSYCHISCHEN ENTWICKLUNG FÜNF EPIGENETISCHE SCHRITTE, DIE FÜNF "ORGANISATOREN", WELCHE VOM NEUGEBORENEN ZUM JUNGEN ERWACHSENEN FÜHREN UND BEI JEDEM DIESER SCHRITTE DIE GRUNDLAGEN FÜR EINE NEUE GRUNDSTRUKTUR SCHAFFEN. (4)

… DEMONSTRIERT, WIE FREUDS WICHTIGSTE ENTDECKUNGEN AUS MULTIDISZIPLINÄREN DATEN UNABHÄNGIG "VON UNTEN" ABGELEITET WERDEN KÖNNEN. (5)

… ENTDECKT BEI ALLEN ZENTRALEN ENTWICKLUNGEN EINE SYSTEMATISCHE PARALLELITÄT UND ÄQUIFINALITÄT ENDOGENER UND EXOGENER FAKTOREN – VON NATUR UND UMWELT – UND FÜHRT DIES ZURÜCK AUF DIE SPIEGELHAFTE NATUR DER FRÜHEN BINDUNGEN. (6)

… ERKENNT IM ERSTEN "BINDUNGSOBJEKT" DEN PROTOTYP SPÄTERER, INTERNALISIERTER KERNZIELE, UND ZEIGT DIE REGELN AUF, DIE SCHRITT FÜR SCHRITT DIE INTERGRATION DER IMPLIZITEN KERNZIELE INS SYSTEM DER EXPLIZITEN MITTEL UND DERIVATIVEN ZIELE  BESTIMMEN – ALSO IN FREUDS "ICH-SYSTEM". (7)


… KOMMT AUF MANNIGFACHEN WEGEN IMMER WIEDER ZUM SCHLUSS, DASS DER MENSCHLICHE GEIST UM DIE 18 MONATE EXPLOSIONSARTIG AUS DER SENSOMOTORISCHEN SPIEGEL-EBENE HERVORGEHT, UND ZWAR DURCH DIE KLAR DEFINIERTEN TRANSMUTATIONEN DER "FRÜHEN TRIANGULIERUNG".  DIE DADURCH VERINNERLICHTEN URBILDER DES SELBST UND SEINES LIEBESOBJEKTS IMPLIZIEREN SCHON PIAGETS SEMIOTISCHE FUNKTION, DEN SEXUELLEN URWUNSCH (ODER UR-TRIEB) DES SELBST, SEINEN INNEREN VORSTELLUNGSRAUM UND SEIN EPISODISCHES GEDÄCHTNIS, SOWIE FREUDS "DYNAMISCHES UNBEWUSSTES" - UND VIELES MEHR. DER URKNALL UNSERER SPEZIES! (8)

       

… BESCHREIBT, WIE ANSCHLIESSEND FREUDS VIER PSYCHOSEXUELLE STUFEN IM UNBEWUSSTEN KERN DES SEMIOTISCHEN SYSTEMS SOWOHL DIE DREI FRÜHEN ORGANISATOREN ALS AUCH ROIPHES RUDIMENTÄRE "FRÜHE PSYCHOSEXUELLE PHASEN" AUF DER HÖHEREN EBENE REKAPITULIEREN – WAS DIE ALLGEMEINGÜLTIGKEIT VON PIAGETS KOGNITIVEM MODELL BESTÄTIGT. DIESE STUFEN LIEGEN JENEN DER "MENTALISIERUNG" ZUGRUNDE. (9)

… ERAHNT, WARUM DIE EINANDER LIEBENDEN ELTERN IN DER FRÜHEN TRIANGULIERUNG DIE VON IHNEN GEZEUGTE MENSCHENLARVE AUFS NEUE ERZEUGEN – ALS WAHRHAFT MENSCHLICHES WESEN… DIE FRÜHE TRIANGULIERUNG WÄRE DANN EINE EIGENTLICHE METAMORPHOSE, UND GLEICHZEITIG EINE REKAPITULATION DER GESCHLECHTLICHEN PRÄGUNG DES EMBRYONALEN GEHIRNS – UNSERES "UR-ORGANISATORS". (10)

… FÜHRT DIE GRUNDLEGENDEN PSYCHOLOGISCHEN GESCHLECHTSUNTERSCHIEDE DARAUF ZURÜCK, DASS BEIM KNABEN IM OPTIMALEN ENTWICKLUNGSGANG DIE TRIANGULÄRE IDENTIFIZIERUNG MIT DEM VATER MIT 18 MONATEN STATTFINDET, WÄHREND BEIM MÄDCHEN DIE ENTSPRECHENDE GESCHLECHTLICHE TRIANGULIERUNG ERST ZWISCHEN 4 UND 6 JAHREN (ÖDIPUS) ERREICHT WIRD. (11)

… LÄSST SCHLIESSEN, DASS DIE ZWEI ERSTEN KERN-GRUPPENIMAGINES DES SELBST (FAMILIENGRUPPE UND PEERGRUPPE) AUS DER ÖDIPALEN TRIANGULIERUNG ABGELEITET SIND, UND DASS DANN DIE "GENITALITÄT" DER HERANWACHSENDEN WIE AUCH IHR FORMALES DENKEN DURCH EINE TRIANGULIERUNG DIESER ZWEI ZUGEHÖRIGKEITS-GRUPPEN ERMÖGLICHT WIRD. (12)

… KOMMT ZUR VORHERSAGE, DASS DIE INTEGRATION DER ZEITLICHEN DIMENSION INS SEMIOTISCHE SYSTEM DIE INDIVIDUELLE ORGANISATOR-ENTWICKLUNG ABSCHLIESST – UND FINDET DIES AN DER SCHWELLE DES ERWACHSENSEINS EMPIRISCH BESTÄTIGT. IM RÜCKBLICK ERSCHLIESST JEDER DER DREI TRIANGULIERENDEN ORGANISATOREN IM UNBEWUSSTEN URBILDSYSTEM EINE ZUSÄTZLICHE DIMENSION DER RAUM-ZEIT.  (13)

… WEIST DARAUF HIN, DASS ES — IM LICHTE DER NEUEREN EVOLUTIONSBIOLOGIE, DER ENTWICKLUNGSFORSCHUNG (Z.B. ÜBER DIE BINDUNGSMODALITÄTEN) UND DER PSYCHOANALYTISCHEN ERFAHRUNG — STATTHAFT UND AUCH SINNVOLL IST, EIN BIO-PSYCHO-SOZIALES MODELL DES OPTIMALEN ENTWICKLUNGSGANGS ZU ENTWERFEN. (14)

… ERLAUBT ES UNS ALSO, DARAUS KÜHN EINE QUASI WISSENSCHAFTLICHE HUMANISTISCHE WERTSKALA ABZULEITEN. (15)

… FÜHRT DURCH SEIN BEISPIEL ZUM NICHT WENIGER KÜHNEN SCHLUSS, DASS DIE GÄNGIGE "EXPERIMENTELLE" PSYCHOLOGIE AUS SICH HERAUS KEINE WIRKLICH WISSENSCHAFTLICHE ERFASSUNG DES HOMO SAPIENS ERREICHT HAT UND GAR NICHT ERREICHEN KONNTE – WIE AUCH DIE EXPERIMENTELLE PHYSIK SICH IM DIALOG MIT FORMALEN THEORETISCHEN MODELLEN ENTWICKELN MUSSTE. (16)

  

... KÖNNTE DURCH DIE ANSCHEINEND ZIELGERICHTETEN PHYLO- UND ONTOGENETISCHEN ENTWICKLUNGEN HIN ZU MAHLERS 'PSYCHISCHER GEBURT' DES MENSCHEN ETWAS WIE EIN INTELLIGENTES DESIGN NAHE LEGEN; DAS MODELL DEUTET ABER AUCH AUF EINE LANGE ABFOLGE VON ORGANISATORSCHRITTEN HIN, DIE VON EINEM ZUFÄLLIGEN ANFANGSZUSTAND ZU JEDESMAL MEHR INTENTIONALITÄT UND SINN GEFÜHRT HÄTTEN — UND ZU NOCH MEHR SINN UND ZIELGERICHTETHEIT FÜHREN KÖNNTEN. (17) 

… DIAGNOSTIZIERT BEI EINER WINZIGEN VORHUT ERSTE SYMPTOME VON ADOLESZENZ DER MENSCHHEIT, NÄMLICH DIE AUFKLÄRUNG GEFOLGT VON DER WISSENSCHAFTLICHEN METHODIK: ANZEICHEN UNSERES "KOLLEKTIVEN FÜNFTEN ORGANISATORS" – DER DEREINST POTENZIELL NACHHALTIGEN REIFE UNSERER SPEZIES. (18)

… DIAGNOSTIZIERT DAHER AUCH, DASS SICH DIE HERAUFZIEHENDEN ÖKOLOGISCHEN ZUSAMMENBRÜCHE LETZLICH AUS DER KLUFT ERGEBEN ZWISCHEN DIESER VORAUSEILENDEN, SCHON RECHT "GENITAL" DENKENDEN UND FÜHLENDEN VORHUT, UND UNSEREN POLITISCHEN UND WIRTSCHAFTLICHEN SYSTEMEN, WELCHE NOCH TIEF IN IHREN "PRÄGENITALEN" STRUKTUREN UND IMPLIZITEN WERTVORSTELLUNGEN STECKEN. (19)

      

INTERESSIERT? Auf der nächsten Seite finden Sie eine sehr hilfreiche Tabelle mit unseren Entwicklungsstufen und Kürzeln, und die lange Liste aller Überschriften der Vortragsreihe vermittelt Ihnen eine umfassende Idee von den Inhalten und dem Aufbau unseres Modells. Sie können auch auf die Kurze Darstellung des Modells klicken. Um aber das Modell voll nachvollziehen und beurteilen zu können, gehen Sie weiter zu den Texten der 25 "Berner Vorträge" – und nehmen Sie sich die Zeit, sie möglichst nacheinander zu lesen. 

Creative Commons

Creative Commons License   Diese Webseite von Dr. Ernst Abelin enthält eine ausführliche Darstellung seiner entwicklungspsychologischen Theorie der Frühen Triangulierung und des dahinter stehenden Organisator- und Triangulierungsmodells in Form von Vorträgen und ergänzenden Texten auf Deutsch und Englisch.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail